HANS FÜRST

Im Jahr 1952 eröffnete Hans Fürst in Villin­gen, Niedere Straße 3, ein Büro als Helfer in Steuersachen. Es war die Zeit des Wirtschafts­wunders, die auch in der hiesigen Region zu steigenden Einkünften, Vermögen und damit einhergehenden Steuerlasten führte. Es wurde für die Steuerzahler immer wichtiger, sich mit den steuerrechtlichen Regelungen auseinan­derzuetzen. Die Steuergesetze und -rechtspre­chung wurden zunehmend komplizierter und der Bedarf nach einer Beratung durch Fach­leute nahm zu.

Hans Fürst stellte 1957 die erste Mitarbeiterin ein. Bald darauf folgten ein Lehrling und eine Schreibkraft.

 

DIETER FÜRST

Nach dem Ablegen des Staatsexamens in Rechtswissenschaften erwarb Dieter Fürst im Jahr 1957 die Qualifikation als Rechtsbei­stand. Er stieg in die Kanzlei seines Vaters mit ein, wurde 1959 Helfer in Steuersachen und 1962 Steuerberater. Nach dem Tod von Hans Fürst im Jahr 1962 führte Dieter Fürst die Kanzlei als Einzelpraxis fort.

Von 1965 bis 1981 befand sich die Praxis in Villingen, Niedere Straße 20 und ist seit No­vember 1981 in der Färberstraße 64. Es wurde mehr Personal eingestellt und regelmäßig Nachwuchs ausgebildet.

 

Einkommensteuerbescheid 1952 zoom_ 

Der Beruf des Steuerberaters ist in Deutsch­land seit 1933 zulassungspflichtig und bedarf der Bestellung durch die zuständige Steuerbe­raterkammer.

Ab 1935 gab es den Helfer in Steuersachen, der durch eine allgemeine Erlaubnis des Fi­nanzamts Steuerberatung erbringen durfte. Der Helfer in Steuersachen wurde 1961 vom Steuerbevollmächtigten abgelöst. Seit 1972 werden nur noch Steuerberater bestellt.

 

CHRISTIAN FÜRST

Im Jahr 1986 machte Christian Fürst an der Be­rufs­akademie Villingen-Schwenningen (jetzt: Duale Hochschule Baden-Württemberg Villingen-Schwenningen) den Abschluss zum Diplom-Betriebswirt (BA). Anschließend ar­beitete er in einer Kanzlei in Bräunlingen und bereitete sich auf die Prüfung zum Steuerbera­ter vor. Nach seiner Bestellung zum Steuerbe­rater im Jahr 1993 erweiterte er seine Berufs­praxis in einer Wirtschaftsprüfungsgesell­schaft in Stuttgart. Er erwarb sich praktische Kenntnisse in betriebswirtschaftlichen Prüfun­gen und betreute selbständig mittelgroße Un­ternehmen.

Am 1. Juli 1996 gründeten Dieter Fürst und Christian Fürst die

 

FÜRST & PARTNER STEUERBERATUNGSGESELLSCHAFT

In der Partnerschaftsgesellschaft ist mit Sabine Fürst ein weiteres Mitglied der Familie als Steuerberaterin tätig. Sabine Fürst hat ein ab­geschlossenes Hochschulstudium als Archi­tektin und anschließend ebenfalls die Ausbil­dung an der Berufsakademie absolviert.

Mit Sabine Fürst und Christian Fürst wird Steuerberatung nunmehr in dritter Generation und seit fast 70 Jahren durch die Familie Fürst erbracht.

 

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

14:00 Uhr bis 17:00 Uhr

Freitag

8:00 Uhr bis 12:00 Uhr

14:00 Uhr bis 15:30 Uhr

 

 

Kienzle Buchungsautomat Klasse 200

 

Der Buchungsautomat Kienzle Klasse 200 stammt aus der frühen Zeit der Kanzlei Fürst.

 

 

Schild Glunkenhaus